TURMSCHATTEN, ein erschreckend aktueller und realistischer Polit-Psycho-Thriller

Turmschatten

In Zeiten von Corona haben wir wieder etwas mehr Zeit zum Lesen. Heute möchte ich ein Buch vorstellen, dass im Kontext der Vorfälle von Hanau und dem leider wachsenden Einfluss der Rechtsextremisten auf die Politik und Gesellschaft aktuelle Themen aufgreift, Rassismus, Nationalismus, Antisemitismus und Morde aus der rechtsextremen Szene.

Peter Grandl, ein Münchner Debüt-Autor hat mit Absicht für sein erstes Buch das Genre eines Thrillers anstatt eines Sachbuches gewählt, um mit seinen spannend verpackten Botschaften möglichst eine breite Leserschaft zu erreichen.

Sein Buch TURMSCHATTEN ist in dem kleinen Verlag „Das Neue Berlin“ der Eulenspiegel-Verlagsgruppe erschienen.

In TURMSCHATTEN versetzt ein spektakulärer Fall von Selbstjustiz eine ganz normale deutsche Kleinstadt in Aufruhr. Als die dort lebenden Rechtsradikalen vom geplanten Bau einer neuen Synagoge hören, wollen sie den um jeden Preis verhindern. Also starten sie dem Hauptfinanzier der jüdischen Gemeinde einen Besuch ab. Doch der Überfall gerät außer Kontrolle als sie seine Haushälterin erschießen, und der alte Mann dreht den Spieß um – kurz darauf befinden sich drei Neonazis in der Gewalt des alten Juden. Er hält sie im Keller seines Hauses gefangen, eines mittelalterlichen Turms, und fordert die Öffentlichkeit zu einem Online-Voting auf: Freilassung oder Hinrichtung? Gleichzeitig beginnt eine großangelegte Befreiungsaktion der Polizei. Womit diese nicht gerechnet hat: Sie haben es mit einem ehemaligen Mossad-Agenten zu tun, der nicht bereit ist zu verhandeln. Und der Turm entpuppt sich als ein uneinnehmbarer Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Polizeieinsatz scheint zum Scheitern verurteilt, während die Bevölkerung fleißig im Internet für oder gegen den Mord an den Neonazis abstimmt und die Fernsehsender mit der Live-Übertragung Quotenhits feiern. Die Übertragung der Geiselnahme im Netz führt zu einem Medienspektakel ohnegleichen.

Ein packender Polit-Psycho-Thriller, der an die Grenzen von Gut und Böse geht. Wer hat das Recht auf seiner Seite, und wo fängt Unrecht an? Was muss ein Mensch getan haben, um den Tod zu verdienen?

Auch die Anonymität der digitalen Kommunikation wird hinterfragt. Meinungsbildung wird heute vor allem auch im Netz gemacht und kann eine Gefahr für unsere demokratischen Werte sein.

Für sein Buch hat der Autor mehrere Jahre lang über die rechtsradikale Szene, jüdisches Leben in Deutschland und die Macht der Medien recherchiert sowie Polizeieinsätze begleitet, und kann authentisch aus den jeweiligen Milieus berichten. Er zeigt das Abbild einer gespaltenen Gesellschaft, in der grundsätzliche Fragen der Menschlichkeit allzu leichtfertig verdrängt werden.

Dieses profunde Wissen merkt man dem Buch an. Vieles erscheint so realitätsnah, als wenn es sich vor der eigenen Haustüre hätte abspielen können. Realität und Fiktion sind oft nicht zu unterscheiden, erschreckend aktuell und realistisch. Der Leser wird geschickt mit einbezogen, so dass er sich selber wahrscheinlich die Frage stellt: Wie würde ich mich entscheiden?

Und so verwundert es sicher nicht, dass das beschriebene Szenario des Buches mit einer überraschenden Wendung endet und zum Nachdenken anregen soll.

Ein wirklich spannendes Buch mit vielen Einblicke in die menschliche Psyche und auch in unsere moderne Medienwelt.

Turmschatten von Peter Grandl, 592 Seiten für 25,- € gebunden (ISBN 978-3-360-01356-9) oder 16,99 € als eBook (ISBN 978-3-360-50164-6)