Ramsau am Dachstein-Ein Wanderdorf für Alle

Die Tage werden langsam kälter, das Laub verfärbt sich, der Herbst ist da. Und Herbst bedeutet auch Wanderzeit. Ist es im Sommer manchmal zu heiß zum Wandern, ist gerade der Herbst mit angenehmen Temperaturen und phantastischen Fernsichten die beste Jahreszeit zum Wandern. Was liegt also näher, als ein verlängertes Wochenende in den Bergen zum Wandern zu nutzen. Also den aktuellen Katalog von Österreichs Wanderdörfern aufgeschlagen und ein Wanderdorf fürs Wochenende gesucht.

Österreichs Wanderdörfer

Österreichs Wanderdörfer garantieren für Wanderkompetenz abseits des Massentourismus. Die dort ausgewählten Dörfer und Regionen sind aufwändig zertifiziert und mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet worden. Dabei wird das Landschafts- und Wanderangebot, Unterkünfte und Wege gerade in Hinsicht auf die Bedürfnisse der Wanderer genauestens unter die Lupe genommen und hinsichtlich ihrer Optimierungspotenziale begutachtet, damit die Qualität der Wanderwege und auch das Zusammenspiel von Dorf, Weg und Unterkünfte perfekt sind. Dabei steht jede Region für teils ganz unterschiedliche authentische und ganzheitliche Landschafts- und Naturerlebnisse, von hochalpinkarstig über grün und hügelig bis reich an Fluss- und Seenlandschaften. Ganz praktisch ist auch, dass auf der Webseite von Österreichs Wanderdörfern besondere Angebote für die unterschiedlichsten Ansprüche und Vorlieben von Wandernden zusammengefasst sind. Der eine nimmt gerne seinen Hund mit, der andere reist lieber alleine, der nächste übernachtet am liebsten im Zelt und wieder andere sind immer auf der Suche nach dem allerschönsten Fotospot oder einer kühlen Erfrischung. So gibt es spezielle Angebote für Familien mit Kindern, Alleinreisende, ausgewiesene Routen und Unterkünfte für Wanderer mit Hund, ausgewählte und ausgezeichnete Campingplätze und Tipps für Touren zu den schönsten Gebirgsseen.

Ramsau am Dachstein – das „Bergretter“ Dorf

Wir entscheiden uns Ramsau am Dachstein, ein Luftkurort und durch den Dachstein ein magischer Kraftplatz. Das sonnige Plateau am Fuße des höchsten Bergs der Steiermark, die Almregion und schließlich ganz oben der Gletscher sind drei Klimazonen auf engstem Raum. Das Bilderpanorama der Dachsteinsüdwände ist einfach einmalig. Nicht umsonst ist die Region von der UNESCO zum Welterbe erklärt worden. Auch kennen wir schon viele Plätze und Aussichten aus dem Fernsehen, die wir einfach mal persönlich live sehen möchten. Denn seit vielen Jahren ist Ramsau Schau- und Drehplatz für die beliebte TV-Serie „Die Bergretter“.

Almwandern bei Ramsau am Dachstein ©TomLamm
Wanderparadies für Jeden

Auch wird hier für jeden etwas geboten. Für Familien gibt es Kinderwanderwege, Kinderklettersteige und auch den Erlebnisberg Rittisberg, ein wahres Paradies für Kinder jeden Alters, wie auch der Sattelberg. Wildromantisch ist die Silberkarklamm. Ruhesuchende und Genießer finden ein großes Angebot von Almen in allen Höhenlagen und für Bergprofis gibt es viele anspruchsvolle Wanderwege und viele Klettersteige aller Schwierigkeitsgrade. Über 200 Kilometer gut markierter Wanderwege auf einer Höhe von 1.100 bis 2.700 m haben wir und alle anderen Wanderer zur Auswahl. Wir entscheiden uns u.a. für die 5-Hütten-Tour, etwas für sportliche Wanderer, führt sie uns doch über schöne Almen bis an den Fuß der Dachstein Südwand auf rund 1.800m.

Ramsau Fahrt auf den Dachstein ©Detlef Düring

Aber auch „Genusswanderer“ kommen in der Ramsau voll auf ihre Kosten: Der Panoramaweg Ost und West, der „Ramsauer Spaziergang“, führen nahezu flach und „kinderwagentauglich“ über Wiesen und Felder, entlang von Ahornalleen und auf Waldwegen mit beeindruckenden Ausblicken auf den Dachstein oder die Schladminger Tauern.

Faszinierend für alle ist der Dachstein-Gletscher. Schon die Auffahrt mit der Panoramagondel ist faszinierend, aber wirklich einmalig ist das Erlebnis, wenn man wie wir, einen der zehn Plätzen auf dem Dach der Gondel ergattert und bei schönem Wetter nicht in, sondern auf der Gondel entlang der steilen Felswände auf den Gipfel fährt. Die Aussicht auf 2700m ist einfach atemberaubend. Der Blick geht nicht nur ins Ennstal, sondern bei gutem Wetter bis ins slowenische Triglav-Gebirge. Oben angekommen geht es über den Skywalk und Hängebrücke zur Treppe ins Nichts, ein Must für Selfie-Fans. Im Eispalast geht es nicht nur durch das ewige Eis, sondern viele Skulpturen aus Eis, die verschieden europäische Wahrzeichen darstellen, sind in den Gängen zu bestaunen. Im Anschluss geht es noch über das Gletschereis bevor es mit der Gondel wieder bergab geht, mit etwas Glück wieder auf der Gondel.

Ramsau Hotel Almfrieden ©Detlef Düring
Almfrieden

Und das Beste ist, man braucht noch nicht einmal ein Auto. Man kann bequem anreisen und kostenlos mit der Sommercard, die es in allen Unterkünften ebenfalls kostenlos gibt, mit den häufig verkehrenden Wanderbussen zu allen Zielen hinfahren. Und sollte man sich mal mit der Länge des Wanderweges verschätzen gibt es, wie in unserem Hotel Almfrieden, ein zertifizierter Wandergastgeber, ein SOS-Service, wo man mit dem hoteleigenen Shuttle unterwegs abgeholt wird. Das Hotel Almfrieden liegt ruhig am Waldrand. Wir haben dieses Hotel gewählt, weil hier Hunde sehr willkommen sind und auch alles getan wird, damit sich unser Hund ebenfalls wohlfühlt, vom hoteleigenen Aglitypark bis zum frisch zubereiteten abendlichen Hundemenue. Praktisch auch die bereitliegenden Hundehandtücher an jedem Eingang. Dafür ist das Hotel von

Ramsau Friedenskircherl am Stoderzinken ©Detlef Düring

Pfotencheck mit immerhin 5 Pfoten ausgezeichnet worden. Gäste mit Hunden haben eigene Restaurants, so dass sich auch Gäste ohne Hund wohlfühlen können. Das Hotel hat auch in einem Nebengebäude neue Romantikchalets, speziell für Paare. Fünfmal die Woche geht es mit dem hoteleigenen geprüften Wander- und Bergführer auf eine Wanderung. Und nach der Wanderung erholt man sich im kleinen Wellnessbereich.

Für uns hat an diesem Wochenende einfach alles gepasst, nur der Muskelkater, den wir vom Wandern bekommen haben, hätte nicht sein müssen.

Übrigens bieten Österreichs Wanderdörfer auch umfangreiche Informationen zu Mehrtagestouren Weit- und Fernwanderwegen, aber auch zu Möglichkeiten von Winterwanderungen durch beeindruckende Winterlandschaften.

Mehr Informationen zu den Wanderdörfern unter www.wanderdoerfer.at , zur Ramsau unter www.ramsau.com und zum Hotel Almfrieden unter www.almfrieden.at