„Der Löwe“ in Leogang, ein neuer Stern am Wellnesshimmel

„Der Löwe“, ein Hotel im Zentrum von Leogang, mitten in der prachtvollen Salzburger Bergwelt, ist nicht ohne Grund schon seit einiger Zeit ein Geheimtipp für Gourmets und Genießer. Nun ist es mit dem neuen SPA  Leonarium auch ein Geheimtipp für alle Wellness-Liebhaber.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schon bei der Ankunft wird man in diesem sehr persönlich und familiär geführten kleinen aber feinen 4-Sterne Hotel meist von den Inhabern, dem Ehepaar Madreiter, höchstpersönlich begrüßt. Meistens ist es Barbara Madreiter, die vor allen Dingen von der Rezeption aus versucht, mit ihren Mitarbeitern den Gästen praktisch jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Daher ist sie auch ansonsten im Haus immer und überall anzutreffen. Mit ihrer natürlichen Herzlichkeit sorgt sie nicht nur für gute Laune, sondern steuert auch die täglichen Abläufe im Hotel.

Ihr Mann Rupert Madreiter stammt aus einer Familie von Gastwirten und hat es dadurch einfach immer schon im Blut, sich um seine Gäste zu bemühen und für jeden Wunsch offen zu sein. Bei der Umsetzung des eigenen Hauses kamen ihm seine Lehrjahre und Erfahrungen aus dem elterlichen Betrieb – dem „Leogangerhof“, der 1898 gegründet wurde – zugute. Auch er ist immer und überall präsent und hat immer ein offenes Ohr für jeden Gast.

Selbst Sissi, die Familienhündin im Haus, ist eine Vorzeigegastgeberin für ihre Artgenossen und hat für deren Frauchen und Herrchen ihre Lieblingsrunden und Touren aufgeschrieben.

Die persönlichen Begegnungen stehen im Vordergrund und so ist es nicht verwunderlich, dass „Der Löwe“ so viele Stammgäste hat, die das Hotel in etwa so beschreiben: „Hier fühl ich mich einfach wohl.“ oder „Bei euch ist es, wie wenn man nachhause kommt!“ und „Ich freue mich schon wieder auf nächstes Jahr.“
Die Madreiters sind ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Innovationen, die den Aufenthalt für ihre Gäste noch entspannter und besser machen, wobei es ihnen wichtig ist, „Klein zu bleiben, sich aber groß weiterzuentwickeln“.

Stets am Puls der Zeit und mit einem Händchen für mehr Lebensgenuss wird „Der Löwe“ ständig verbessert, um den Aufenthalt für die Gäste noch besser, noch einzigartiger und noch unvergesslicher zu machen.

Nachdem vor zwei Jahren die außergewöhnliche „Lions Lounge“, eine inzwischen mit 89 von 100 Punkten im Falstaff Bar & Spiritguide 2014 ausgezeichnete Bar mit stylischem Interieur, besten Weine, über 30 exklusiven Whiskeys, Grappas, regionalen Bränden, über 25 verschiedenen Rumsorten, Cocktails und feinen Zigarren hinzugekommen ist, gibt es jetzt die nächsten Highlights.

So können Gäste des Löwen zusätzlich aus sieben neuen „lebe frei“- Suiten wählen, welche bis zu 63 m² groß und unter anderem mit Privat-Sauna (fünf Suiten), offenem Kamin und eigener Dachterrasse oder großem Balkon ausgestattet sind. Die bestehenden Zimmer wurden mit neuen Stoffen und Farben frisch renoviert.

Aber vor allen Dingen wurde mit dem Leonarium eine neue Wellnessoase der Ruhe, Entspannung, Vitalität und Schönheit geschaffen, die neue Akzente setzt und keine Vergleich mit einem SPA in einem 5-Sterne-Haus scheuen muss. Nicht nur in der Zirbensauna hat man einen Panoramablick auf das Steinerne Meer, auch in dem neuen „Steinberg-Kino“, wo es zwar keine Filme zu sehen gibt, aber der Gast mit dem Ausblick auf die Salzburger Bergwelt u.a. auf einem energetisierenden Baumstammbett liegend in aller Ruhe relaxen und im Angesicht der Salzburger Bergwelt Verbindung mit sich selbst aufnehmen kann.
Mit dem „Leonarium“ ist über den Dächern von Leogang ein Relax- und Beautybereich entstanden, der den Blick auf das Wesentliche lenkt, die Balance auf ein neues Niveau bringt und frische Kräfte spendet. Erholungsuchende dürfen sich auf eine exklusive Wohlfühloase im obersten Stock des Genusshotels freuen – sowohl Hotelgäste als auch Day-Spa-Gäste (gegen Voranmeldung) werden dort von Kopf bis Fuß verwöhnt. Mit den Produkten von „Germaine de Capuccini“ haben sich die Pflegeexperten im Löwen für eine besonders hochwertige Kosmetiklinie entschieden. Erlesene Rohstoffe und duftende Kompositionen kommen zur Anwendung und sorgen mit dem Besten der Natur für einzigartiges Wohlbefinden. Das Angebot reicht von der Magnetfeldtherapie, klassischen Massagen über Ayurvedische Massagen und Arbeit mit Japanischen Heilströmen bis zur Löwen-Zeromonie, nach der man sich fühlt wie ein verwandelter Phönix aus der Asche. Viele dieser Anwendungen kann man auch zu zweit zusammen in einem Raum, oder aber als Privatmassage in der Hotelsuite genießen. Natürlich fehlen auch exklusive Beautyanwendungen für Sie und Ihn nicht im Angebot. Selbst für Teenies gibt es speziell auf sie abgestimmte Behandlungen und Massagen. Ein Naturpool mit Liegewiese für die Sonnenanbeter ergänzt im Sommer das Angebot des bestehenden Hallenbades.

Da das „Leonarium“ nur den Gästen ab 16. Jahren vorbehalten ist, wurde die bestehende Wellnessoase zum Löwen Family Spa, wo kleine Gäste und Familien sich wohl fühlen.

Ein Erlebnis für die Sinne ist auch das Restaurant Löwe, was auch durch eine begehbare Vinothek mit über 200 verschiedenen Spitzenweinen aus aller Welt mit der Lions Lounge verbunden ist. Im Restaurant kreiert der Chef de Cuisine, Albert Dschulnigg, täglich ein Fünf-Gänge-Gourmetmenü ganz nach den Prinzipien seiner „Alpinen Gourmetküche“, welche die schmackhaften Seiten der Alpen auf die Teller bringt. Den absoluten Verzicht auf Geschmacksverstärker, Convenience-Produkte und unnötige Kalorien vorausgesetzt, zeichnen sich Löwe-Köstlichkeiten durch Frische, Leichtigkeit, kreative Kombinationen und den natürlichen Geschmack der Berge aus. Albert Dschulnigg setzt auf regionale Produkte und die besten Einflüsse aus den Küchen des Alpenraums. Auf seiner kulinarischen Reise im Löwen wird der Gourmet auf so manches „Kleinod“ stoßen. Seien es das Bier aus einer kleinen bayrischen Privatbrauerei oder naturbelassene Südtiroler Fruchtsäfte – echten Geschmackserlebnissen wird im Löwen der Vorrang vor „Massenware“ gegeben. Der Diplom-Sommelier Dodo Kovacevic krönt die Topküche des Hauses mit den passenden Tropfen. Wenn er zur Wein-, Whiskey- oder Rumdegustation lädt, sind die Feinschmecker schnell zur Stelle.

Der Gast genießt im Löwen größtmögliche (kulinarische) Freiheit. Neben dem täglichen Fünf-Gänge-Dinner besteht die Möglichkeit, von der Á-la-carte-Karte zu bestellen. Auch können die Gäste Frühstücken, wann sie es wünschen, auch außerhalb der üblichen Frühstückszeiten. Das entspricht wie vieles mehr der neuen Philosophie und dem Motto „Lebe frei“. Die Madreiters haben übliche starre „Vorgaben“ für den Urlaub überdacht und überlassen dem Gast mehr freie Entscheidungsmöglichkeiten. Schließlich soll ein Urlaub in dem gastfreundlichen Haus nicht von Zwängen oder gar Terminen geprägt sein. Lebe frei, ist das Motto im Löwen.

Frei leben kann man aber nur, wenn die Umwelt intakt ist. Darum ist es eine Herzensangelegenheit der Madreiters, den ökologischen Fußabdruck ihres Hotels so klein wie möglich halten. So wurde und wird auch weiterhin ständig an einem Nachhaltigkeitskonzept gearbeitet, das unter anderem Energieeffizienz, CO2 Reduktion, natürliche Materialien und regionale Produktvielfalt beinhaltet. So ist nicht verwunderlich, dass sie für ihr großes Engagement in Sachen Umwelt- und Klimaschutz bereits ausgezeichnet wurden. Damit fanden die E-mobilen Lösungen sowie die nachhaltige Ausrichtung des Löwen ihre offizielle Anerkennung. Seit Sommer 2014 stehen den Gästen des „Hotels für mehr Lebensgenuss“ ein Elektroauto, sowie eine E-Tankstelle zur Verfügung. Mit dem Renault ZOE unternehmen Hotelgäste 100 Prozent emissionsfrei, geräuschlos und ohne CO2 Ausstoß ihre Spritztouren (im Sommer ist in dem Mietpreis von 40 Euro auch die Mautgebühr für die Großglockner Hochalpenstraße enthalten). Mit den KTM E-Mountainbikes wird für Löwe-Gäste jeder Berg erklimmbar.
Apropos Berge, gerade auch für aktive Genießer wird viel geboten. Umgeben von schier unendlichen Möglichkeiten zum Wandern, Bergsteigen, Radfahren und Biken könnte der Sommerurlaub nicht abwechslungsreicher sein.

Mega-Angebot für Biker
Über 720 Kilometer Mountainbikewege und 480 Kilometer Talradwege machen die Region Saalfelden-Leogang zu einer Top-Region für Radfahrer und Mountainbiker. Ob leichte, kurze oder schwierige Touren, knifflige Singletrails oder packende Downhill-Strecken – rund um das Hotel „Der Löwe“ sind Anfänger, Hobbysportler und Bike-Experten in ihrem Element. Der Bikepark Leogang liegt quasi vor der Hoteltür. Dort finden immer wieder internationale Veranstaltungen und Wettbewerbe, wie zum Beispiel das Out of Bounds Festival, der UCI Mountain Bike Weltcup oder die Downhill und Fourcross Weltmeisterschaft und der Bike Four Peaks statt. Die Achter-Kabinenbahn bringt die Biker bequem zum Start des Parks und dann geht’s variantenreich ins Tal. Auf neun verschiedenen Strecken finden Anfänger und Profis ihre Herausforderung. Direkt am Hotel startet am 6. September 2015 der Asitz Gipfelberglauf mit Mountainbike Hillclimb. Zudem gehört Saalfelden Leogang zu den größten E-Bike-Regionen der Welt (E-Bike-Verleih im Hotel „Der Löwe“). Weil sich früh übt, wer ein Meister werden will, „strampeln“ schon die Kleinen im Kids Mini Bikepark und im Bikepalast-Saalfelden Kiddy Park.

Die Gastgeber im „Der Löwe“ haben an alles gedacht, was Biker brauchen. Mountainbikes können selbstverständlich vor Ort ausgeliehen werden. Doch wer ein echter Biker ist, bringt am liebsten sein eigenes Rad mit. Dieses kann sicher im verschlossenen, videoüberwachten Bike-Raum geparkt werden. Sollten nach einer Tour einmal kleine Reparaturen notwendig sein, liegt in der professionellen Bike-Werkstatt alles für eine schnelle „Erste Hilfe“ bereit. Am Waschplatz können die „guten Stücke“ für die nächste Fahrt in Schuss gebracht werden. Wo es hingehen soll, erfahren die Biker in umfangreichen Touren- und Trail-Infos, die im Löwen am Bike-Info-Spot aufbereitet wurden. Im Bikepark Leogang erhalten Löwe-Gäste 15 Prozent Ermäßigung und können sich einmal täglich gratis samt Bike mit der Bergbahn auf den Asitz bringen lassen. Dazu kommen zehn Prozent Ermäßigung auf Leistungen der Bike-Schule Elements. Um das Outfit brauchen sich Biker im Löwen keine Gedanken zu machen. Mit dem gratis Wäsche-Service ist immer frische Bike-Kleidung parat. Im Trockenraum trocknen nasse Schuhe und Protektoren schnell.

Mitten im Herzen der Salzburger Bergwelt gelegen, könnte auch das Wanderangebot kaum größer sein. Die Pinzgauer Grasberge, die Leoganger Steinberge, die Kitzbüheler Alpen, das Steinerne Meer, der Hochkönig, die Hohen Tauern – alles ist zum Greifen nahe. Auf insgesamt 400 Kilometern bestens ausgebauten, markierten und sicheren Wanderwegen tauchen die Wanderer in eine faszinierende alpine Welt ein. Am Asitz in Leogang finden Familien Spaß für Groß und Klein. Leos Spielewanderweg, die erste Klang-Sommerrodelbahn „LeoKlang“ und der „Berg der Sinne“ begeistern kleine Wanderer. Das Team im Löwen ist für die Wanderer stets zur Stelle: seien es ein Thermofrühstück und Lunchpakete für die frühen Bergfexe, Reservierungsservice bei Hüttenübernachtungen, erfahrene, ortskundige Beratung, der Verleih von Wanderstöcken und Rucksäcken oder Infos zum aktuellen Wetter u. v. m. Themenwanderungen und geführte Wanderungen im Rahmen der kostenlosen Löwen Alpin Card, welche im Hotelpreis inklusive ist, führen zu den schönsten Plätzen der Region.

Leistungen der Löwen Alpin Card: tägl. eine freie Berg- und Talfahrt mit der Asitz Kabinenbahn, Sommerrodelbahn Saalfelden: tägl. unbegrenzt freie Berg- und Talfahrten, tägl. freier Eintritt in die Freizeitanlage Sonnrain, tägl. freier Eintritt in der Erlebnisschwimmbad Obsmarkt, tägl. freier Eintritt in die Naturbadeanlage Ritzensee, 5 km frei fürs Wandertaxi, geführte Wanderungen, 1 x freier Eintritt in das Heimatmuseum Schloss Ritzen, Citybus Saalfelden, von Mo. – Fr. tolles Kinderprogramm u. v. m.

Auch Golfer finden sich in einem Eldorado wieder. 32 Golfplätze im Salzburger Land und Tirol sind für sie erreichbar, zwölf Topgolfclubs liegen innerhalb von 70 Kilometern rund um den Löwen. Die nächstgelegenen 18-Loch-Partnerplätze Urslautal und Gut Brandlhof sind nur zehn Kilometer entfernt. Dort erhalten Löwe-Gäste bis zu 30 Prozent Greenfee-Ermäßigung.

Abschließend kann ich wirklich nur empfehlen, sich selber mal auf die besondere und herzliche Gastlichkeit im „Löwen“ einzulassen und zu erfahren, was es bedeutet, in einem Hotel für mehr Lebensgenuss zu sein. Im „Löwen“ ist der Gast wirklich König und wird von der Familie Madreiter und ihrem tollen Team in einem traumhaften Wander- und Bikeparadies mit ihrer herzlichen Gastfreundschaft und ihrem persönlichen Service in einer entspannten und ruhigen Atmosphäre bestens verwöhnt. Da kann man wirklich neue Vitalität und Kraft schöpfen, abschalten und durchatmen.

Und ein wichtiger Tipp, es lohnt sich wirklich, die Homepage des Löwen www.loewe.at immer im Auge zu behalten, denn dort gibt es immer viele günstige Angebote!