CONTI Restaurant in München

Conti ©Andrea und Detlef Düring

Wir wollen mal wieder etwas Neues ausprobieren und schauen in unser Taste Twelve Buch für München. Mitten in München soll es sein, nicht zu schick, aber auch nicht zu leger, ein nettes Abendessen zu zweit in einem schönen Ambiente mit frisch zubereiteten Speisen aus der Region. Unsere Wahl fällt auf das CONTI Restaurant im Haus der Bayerischen Wirtschaft  in der Münchener Max Joseph Str. 5. Laut Beschreibung im Taste Twelve Buch und auf der Homepage müssten wir dort genau das finden, was wir uns vorgestellt haben.

Conti Alte Stube ©Andrea und Detlef Düring

Die Reservierung ist problemlos übers Internet möglich. Wir werden sehr freundlich empfangen und können uns unseren Tisch aussuchen, auch unser Hund wird direkt mit einem Wassernapf beglückt. Das Ambiente ist modern, aber doch gemütlich. Die Tische stehen nicht zu eng. Im Keller gibt es noch alte urige Holzstuben, die sich sehr von dem modernen Ambiente des Hauptrestaurants abhebt.

Die Speisekarte ist vielfältig und bietet alles was der Gaumen begehrt –  ausgewählte Vorspeisen wie z.B. Bruscetta, Caesarsalat, Kürbissuppe und Kastanienravioli, Hauptspeisen mit Fisch, Fleisch, Pasta und auch Wild, und zum Abschluss feine Nachspeisen. Auch gibt es eine kleine Auswahl an vegetarischen Gerichten, einziger Wermutstropfen – ein sehr geringes Angebot für Freunde der veganen Ernährung.

Conti Meerbarbe mit Tintenfisch ©Andrea und Detlef Düring

Für diejenigen, die die Zusammenstellung der Speisen gern dem Küchenchef überlassen, stehen zwei Arten von Menüs zu einem wirklich unschlagbaren Preis auf der Karte. Das NATUR TASTE MENÜ mit drei Gängen und Weinbegleitung für 49€ und das Menü 3FÜR33 mit drei Gängen und je drei Variationen bei Vor- und Hauptspeisen als auch beim Dessert inkl. Weinbegleitung für 33€.

Conti 3erlei-Etagere ©Andrea und Detlef Düring

Mein Mann entscheidet sich für ein 3FÜR33 Menü und ich mich für eine Suppe als Vorspeise sowie Fisch, eine Meerbarbe und Tintenfisch mit Gremolata confiert und Oliven gegrillt, zum Hauptgang. Das Hauptgericht meines Mannes war eine 3erlei Etagere mit Roastbeef, gegrilltem Fisch und gefüllter Ravioli, eine interessante Kombination. Da mein Man ein kühles Bier bevorzugt, der Wein im Preis des Menüs jedoch enthalten ist und ich lieber ein Glas Wein am Abend trinke, wollen wir die Getränke zum Essen einfach tauschen. Das funktioniert vollkommen problemlos, schon bei der Bestellung des Biers, bietet die Kellnerin uns diesen Tausch von sich aus an.

Unser Essen ist vorzüglich und der Service sehr zuvorkommend. Unsere Vorstellung von einem netten Abend in einem schönen Ambiente mit gutem Essen wurde vollumfänglich erfüllt.